2-play-on-earth


--- Andere Vehikel ---

 

11. und 12.04.2012, Pamplona (Spanien), Martin: Etliche Jakobswegpilger sind unterwegs nach Santiago de Compostela, oder wandern zumindest eine Teilstrecke des Weges. Wenige starten wirklich von der eigenen Haustür. Martin aus der Schweiz ist einer der wenigen. Er ist im Februar losgelaufen und möchte Mitte Mai in Santiago einmarschieren. Und dann? Vielleicht wandert er weiter, oder wieder zurück? Wir verbringen einen gemütlichen Abend und ein langes Frühstück mit dem sympathischen Schweizer in der deutschen Pilgerherberge "Albergue Paderborn" in Pamplona, dann setzen wir unsere Wege in entgegengesetzte Richtungen fort...

 


17.04.2011, auf einem Campingplatz nahe Mossburn (Neuseeland) Landey, Alexander und Damienmarc: Wir zelten die Nacht vom 17. auf den 18. April auf einem gemütlichen Campingplatz an der Five Rivers Strasse und lernen abends Landey, Alexander und Damienmarc kennen. Die drei jungen Engländer sind zu Fuß vom nördlichsten zum südlichsten Punkt Neuseelands unterwegs – und das schon seit über 150 Tagen! 5 Tage mehr werden sie noch brauchen. Wir haben uns viel zu erzählen und zu erfragen, und der gegenseitige Inspirationsfaktor ist hoch :-) Wir sind begeistert von ihrem Projekt und ihrem Enthusiasmus, die Welt zu erobern! www.tastytrek.com

 

 


15.02.2011, 70 Kilometer vor Ushuaia (Argentinien), Josef: Die Strasse führt durch Wald und hügelige Landschaft, als wir Josef treffen. Der junge Engländer ist erst vor wenigen Tagen in Ushuaia gestartet und hat vor zu Fuß bis Uruguay zu gehen. Wow!

 

 


18.01.2011, zwischen den Bergen nach Cerro Castillo, Carretera Austral (Chile), André und Mireille: Was für ein Zufall! Wir treffen André und Mireille ein zweites Mal. Die erste Kaffeeeinladung in ihr Hymermobil hatten wir kurz vor La Paz. Danach waren sie viel in Chile unterwegs gewesen und holpern nun ein Stück die Carretera Austral entlang, bevor es zurück auf den Asphalt geht. Weiter wollen sie nach Ushuaia und Buenos Aires. Wieder sitzen wir für ein Stündchen im gemütlichen Camper, trinken heißen Tee und Kaffe, plaudern in einem Mix aus Spanisch, Englisch und Französisch und essen Kekse...

www.midemobile.canalblog.com

 


10.01.2011, südlich von La Junta, Carretera Austral (Chile), Erika und Jürg: Wir sehen viele Selbstfahrer – vor allem auf der Carretera Austral – doch hält so gut wie nie jemand an. Erika und Jürg tun es. Sie sind schon zwei Jahre unterwegs – erst Afrika und jetzt Südamerika.

www.trans-geo.com

 


23. und 24.12.2010, kurz vor und in San Martin del los Andes (Argentinien), Hannes und Anna: Langsam holpern wir gegen den Wind auf einem unasphaltierten Stück Straße in Richtung San Martin, als wir merken, dass ein Toyota Bus langsam hinter uns nach schleicht, um uns vor Staub und fliegenden Steinen zu beschützen. Es sind Hannes (D) und Anna (CH), die mit ihrem Hi Ace schon beinahe ein Jahr durch ganz Südamerika tuckern. Anna ist hochschwanger und der Plan ist, dass sie ihr Kind ohne Stress noch auf der Reise in Cordoba (Argentinien) bekommen. Während wir, k.o. von den Strapazen der letzten 1300 Kilometer, nach San Martin und ins schlechte Wetter strampeln, suchen die beiden bereits für uns eine nette Unterkunft – vielen Dank noch mal dafür! Wir gehen abends gemeinsam essen und treffen uns am 24.12. wieder, um Philipps Geburtstag mit einem Stück Torte zu feiern :-) http://www.elviajedespocky.de/

 

 

 


 

20.12.2010, im Nirgendwo zwischen Las Lajas und Zampala (Argentinien), Andreas und Christian: Wir strampeln durch die hügelige "Pampa" in Richtung Zampala, als und zwei lustig aussehende Jungs auf Mopeds entgegen kommen. Andreas und Christian aus Deutschland sind in Ushuaia mit Fahrrädern gestartet. Sie gaben das Radeln aufgrund von Knieproblemen jedoch bald auf und sattelten auf Honda-Mopeds um. Die beiden sind unterwegs nach Kanada und Alaska. Wir plaudern lange neben der Straße, dann brausen sie weiter nach Norden und wir strampeln nach Süden...

 

 


 

29.10.2010, 40 Kilometer vor La Paz (Bolivien), André und Mireille: Wir rollen gerade La Paz entgegen, da überholt uns ein Wohnmobil und bleibt kurz darauf stehen. Die beiden Pensionisten André und Mireille sind bereits zwei Jahre auf der Strasse – von Alaska kreuz und quer durch Kanada, USA, Mittelamerika und jetzt durch Südamerika bis Ushuaia. Sie laden uns in ihren Camper zu Kaffee und Tee ein und wir plaudern lustig mit Händen, Füssen und in einem Mix aus Englisch und Spanisch. www.midemobile.canalblog.com

 

 


19.10.2010, kurz nach der Abzweigung von der peruanischen Küste ins Hochland (Peru), Guillermo: Wir zweigen von der peruanischen Küste ins Hochland ab, haben gerade die tausend Höhenmeter Stufe bewältigt und rollen durch eine hügelige Wüste. Da kommt uns eine Erscheinung entgegen: weiß gekleidet, mit einem großen Transparent am Rücken, einer Fahne in der Hand und einer Radkappe als Helm am Kopf, auf der eine "Antenne" "PAZ" (Friede) verkündet. Es ist der Kolumbianer Guillermo, der schon seit dreieinhalb Jahren zu Fuß durch Südamerika geht – der erste Langstrecken Geher den wir treffen! Er ist von Kolumbien aus bis Buenos Aires gegangen und ist jetzt am Weg nach Hause. In acht Monaten möchte er wieder bei seiner Familie in Kolumbien sein. Seine Mission ist es, den christlichen Frieden zu verbreiten. Er schenkt uns kleine Zettel mit Bibelsprüchen und wir geben ihm Wasser, Kekse und Äpfel. Es war ein Erlebnis ihn zu treffen!

 

 

 

 


 

12.10.2010, beim Mumien-Friedhof von Chauchilla (Peru), Andrea und Edgar: Wir treffen die beiden Deutschen, die bereits ein Jahr mit ihrem VW-Bus durch Südamerika rollen, beim Mumien-Friedhof von Chauchilla und in ihren Bus auf Kaffee und Tee eingeladen. Sie sind in Buenos Aires gestartet und Argentinien, Ecuador und Peru abgefahren. Jetzt sind sie am Weg nach Chile und in Folge nach Buenos Aires.

 


08.10.2010, einen Tag südlich von Lima (Peru), Didier: Ein Landcruiser überholt uns und bleibt kurz darauf stehen. Es ist der lustige Franzose Didier, der bisher mit Familie unterwegs war. Nachdem seine Frau und sein Kind schon zurück nach Europa geflogen sind, reist er noch einige Zeit alleine weiter – im Moment nach Chile... www.lessautsdepucedunefamillesarthoise.blogspot.com

 


24/25.05.2010, auf der Schotterpiste hinauf in die Cordillera Blanca (Peru), Renate und Peter: Auf der Piste in die Cordillera Blanca (Peru). 24.05.2010: Wir starten gerade die lange grobschottrige Piste hinauf in die Cordillera Blanca, als uns gegen Abend zwei Motorradfahrer entgegen kommen. Es sind Renate und Peter aus Österreich, die ein Jahr in Südamerika unterwegs sind. Die ersten selbstfahrenden Österreicher, die wir bisher auf der gesamten Reise getroffen haben! Spontan entschliessen wir uns gemeinsam zu zelten. In der schmalen Schlucht, in der wir uns befinden, gibt es kaum Möglichkeit dazu, aber wir finden einen gut versteckten Platz im Schilf des Flusses, wo sogar die Motorräder ihre eigene “Garage” haben. Lange sitzen wir und erzählen uns Geschichten von Erlebnissen unterwegs. Am nächsten Tag brummen die beiden weiter nach Norden und wir setzen unsere langsame holperige Fahrt in die Berge fort... www.carpediem-p-r.com

 

 

 


 

12.11.2009, San Vicente (Mexiko), Paul: Es wird gerade Abend, als wir in den staubigen Ort San Vicente kommen, da stoppt ein Wagen neben uns. Der Amerikaner Paul ist schon Monate lang in Mexiko unterwegs und nach wie vor in Grenznähe. Er plant nach Süden zu fahren – wie schnell, wohin, wie lange und wann steht in den Sternen. Paul lässt sich treiben und genießt Mexiko. Er möchte unbedingt für uns kochen und bereitet (nur für uns) ein phantastisches Mahl auf seinem Campingkocher!

 

 


 

12.06.2008, Liard Hot Springs, Yukon - Kanada. Glenn: Unzählige Motorradfahrer und Camper rollen täglich an uns vorbei, doch in den seltensten Fällen plaudert man miteinander. Am Provincial Park Campground bei den Liard Hot Springs werden wir von Glenn auf seinen Platz eingeladen und verbringen einen regnerischen Abend gemeinsam am Lagerfeuer. Er ist von Washington State aus unterwegs nach Alaska, wo er den Sommer über Lachse fischen wird...

 

 


 

28.06.2008 (“El Questro Gorge” auf der “Gibb River Road”) und 16. und 18.07.2008 (Broome). West Australien. Heike und Lotti: Heike und Lotti treffen wir, als wir von unserer Wanderung in der "El Questro Gorge" auf der "Gibb River Road" (eine 800 Kilometer lange Piste im nordwesten Australiens - siehe News und Berichte, Australien III) zurueck zu unseren Raedern kommen. Das lustige deutsche Paerchen ist mit seinem  VW-Bus (Baujahr 1976) seit 6 Monaten in Australien unterwegs. Das Jahr davor in den USA und Kanada. Wir treffen uns in Broome wieder, wo wir alle eine Pause einlegen...


01.02.2008, entlang der Suedkueste Westaustraliens, Australien. Cocky und Peter: Im Kampf gegen den Wind stoppt vor uns ein Kleinbus und zwei lachende Gesichter winken uns mit Wasserflaschen entgegen. Cocky und Peter aus Holland sind fuer fuenf Monate in Westaustralien und bescheren uns einen herrlichen Boxenstop mit Cola, Keksen und Erdbeeren :-)


10.12.2007, im Nichts zwischen Mariental und Keetmanshoop, Namibia. Wynand, Cobus, Marcel und Frikkie: Wir strampeln uns gerade durch die ewigen Weiten im Sueden Namibias, da knattern uns vier Chinesische 125 ccm Motorraeder entgegen. Das suedafrikanische Quartett ist zu Gunsten eines Kinderfonds unterwegs. Route: Suedafrika, Sambia, Botswana, Suedafrika. http://www.dieafrikaroadtrip.blogspot.com/

 


18.11.2007 - 21.11.2007, Katima Mulilo bis Popa-Falls (Okawango), Namibia. Tom und Angela: Tom haben wir vor Monaten im Sudan getroffen, als er mit Michael per Motorrad von Windhoek aus unterwegs nach Deutschland war (siehe andere Vehikel vom 04/05.05.2007). Wir blieben in Kontakt und treffen ihn und seine Frau Angela nun in Namibia wieder, wo sie in ihrem Hi Luxe unterwegs sind. Ein paar Tage fahren wir "gemeinsam" am Caprivi Richtung Westen (Danke für die Boxenstops mit kalten Getränken!!!) und treffen uns abends an herrlichen Plätzen zum Zelten und gemeinsamen Chill-out....

 


04.11.2007 und 13., 15., 16.11.2007, Chipata und Livingstone, Sambia. Stefan und Barbara: Auf unserem ersten Campingplatz in Sambia treffen wir Stefan und Barbara zum ersten Mal. Neun Tage später überholen sie uns am Weg nach Livingstone, wo wir uns wieder treffen und zwei gemütliche Nachmittage/Abende miteinander verbringen. Die beiden haben zu Hause alles gekündigt und sind in ihrem Land Cruiser kreuz und quer im südlichen Afrika unterwegs. www.expedition-afrika.com, www.fischer-stefan.com


30.10.2007, am Malawi See, Malawi. Mohammed Ibrahim: Wir stehen mit Bruno - mit dem wir insgesamt einen Monat gemeinsam unterwegs sind (siehe getroffene Radler) und dem schwedischen Radlerpärchen Aili und Bobbie (die uns gerade entgegen gekommen sind - siehe getroffene Radler) in flirrender Hitze auf der Strasse und tauschen Erfahrungen aus. Da braust eine grosse BMW Maschine an uns vorbei, bremst ab, dreht um und bleibt bei uns stehen. Der Südafrikaner Mohammed ist in den letzten drei Monaten die Westküste Afrikas hoch gefahren und an der Ostküste wieder unterwegs runter in die Heimat. Ein schneller Ritt - in drei Tagen will er wieder in Kapstadt sein...


07.10.2007, bei den Usambarabergen, Tansania. Mark: Wir strampeln gerade in der Gluthitze entlang der huebschen Usambaraberge gegen permanenten Gegenwind, da knattert uns eine 24 Jahre alte BMW-Maschine entgegen. Mark ist ein lustiger Brite und seit August unterwegs von Kapstadt nach England...


04.09.2007, Moyale, Aethiopien. Judith und Christof: Selbes Hotel, aber wir wollen gerade zur Grenze aufbrechen, da stossen wir mit Christof und Judith zusammen. Die beiden sind im Landy kreuz und quer durch Afrika unterwegs... www.dont-panic-in-africa.de


03.09.2007, Moyale, Aethiopien. Andrew: Gerade als wir in unser letztes Hotel in Aethiopien einchecken faehrt ein Motorrad vor. Andrew ist unterwegs von Durban in Suedafrika nach London - das ist bekanntlich in England... www.durban2london.co.za


11.06.2007, 60 Kilometer vor Addis Ababa, Äthiopien. Hugo: Nach 21 Monaten um die Welt am Weg nach Hause. Er hat es eilig Frauke und Robert einzuholen. Gemeinsam wollen sie durch den Sudan fahren...


09.06.2007, in der Nilschlucht, Äthiopien. Robert und Frauke: Mitten im Staub der Nilschlucht kommen uns zwei Motorräder entgegen. Robert und Frauke aus Deutschland sind nach ihrer Weltumrundung am Weg zurück nach Europa... www.mundito.info


04. und 05.05.2007, am Weg von Wadi Halfa nach Dongola, Sudan. Tom und Michael: Nach Ewigkeiten wieder mal Gegenverkehr :-) Die beiden Deutschen sind von Namibia aus unterwegs nach Hause. Wir baden gemeinsam im Nil und zelten an seinem Ufer. Am naechsten Tag fahren sie weiter nach Norden und wir schuften uns Richtung Sueden...


24.02.2007, auf der Strasse nach Osmanie, Tuerkei. Takayuki und Nevran: Nach fast 8000 Kilometern quer durch Europa und die Tuerkei unsere erste motorisierte Bekanntschaft! Takayuki aus Japan, seit 3 Jahren unterwegs um die Welt, mit seinem tuerkischen Freund Nevran. http://www.geocities.jp/seagull04jp/index_en.html


  

   

kostenlose Counter bei xcounter.ch